• Fördermittel für Unternehmen von 80% Förderung bei BAFA Unternehmensberatung bis IBB Coaching Bonus und IBB GründungsBonus:

    Die Top 17 Förderprogramme 2020 in Berlin und Brandenburg

  • Förderprogramme helfen das eigene Unternehmen erfolgreich aufzubauen

    Ein Unternehmen zu gründen und erfolgreich aufzubauen ist oft ein Drahtseilakt.
     
    Fehlende Liquidität kann den Schlaf rauben. Investoren zu finden, ist enorm aufwändig und dazu ein langer Prozess mit ungewissem Ausgang.
     
    Hier können Förderprogramme eine Brücke bauen und ein Stück finanzielle Sicherheit geben.
     
    Aus unternehmerischer Sicht gibt es dabei einen erheblichen Unterschied zwischen Förderprogrammen, die "nur" eine Haftungsfreistellung gegenüber einer Bank oder vergünstigte Darlehnskonditionen bieten und "echten" Zuschuss-Förderprogrammen.
     
    Letztere sind Fördermittel, bei denen es "echtes Geld" in Form von Zuschüssen ohne Zurückzahlung gibt. Um genau solche Programm geht es hier.
     
    Weiterhin ist aus unternehmerischer Sicht wichtig, dass Beantragungsaufwand, Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung und Höhe des Zuschusses in einem sinnvollen Verhältnis stehen.
     
    Da ich viele Förderprogramme im Detail - und wie zum Beispiel den IBB GründungsBonus oder den TransferBonus auch von "der anderen Seite" - kenne , kann ich helfen, die beste Förderung für Sie zu nutzen.
     
    Als Erstes folgt ein Überblick über 10 verschiedene Förderprogramme für Unternehmensberatung- und Coaching-Zuschüsse, wie beispielsweise das BAFA Programm zur Förderung des unternehmerischen Know Hows und das IBB CoachingBonus-Programm.
     
    Danach geht es dann um 7 empfehlenswerte Zuschuss-Fördermittel-Programme für die Finanzierung von Investitionen, Personal und allgemeinen Ausgaben, wie beispielsweise den IBB GründungsBonus.
     
    Anschließend folgen drei Checklisten für die jeweils attraktivsten Förderprogramm.
     
    (Die IBB Soforthilfe-Zuschüsse und die Überbrückungshilfe für Corona finden Sie hier.)
  • Die Top 10 Coaching-Förderprogramm 2020 in Berlin und Brandenburg:
    50% - 100% Förderung zur Finanzierung von Coaching und Unternehmensberatung

    Das sind: CoachingBonus, BAFA Unternehmensberatung, go-digital, Innovation braucht Mut (IbM), EXIST/B!Gründet!, Horizon 2020 / EIC Accelerator Programm, Kreativagentur, BPW, StartUp your Future und Berliner Startup Stipendium

    IBB Coaching Bonus Förderprogramm

    1. CoachingBONUS

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • Business Team GmbH (Tochter der Investitionsbank Berlin)

    Wer wird gefördert?

    •  innovative Unternehmen in Berlin

    Wie wird gefördert?

    • die ersten beiden Coachingtage zu 100%
    • ab dem 3. Tag Zuschuss zu den Kosten:
    • 80% für Unternehmen jünger 5 Jahre
    • 50 % für Unternehmen älter 5 Jahre
    • bis zu 20 Tage Coaching für Startups, Gründer und Unternehmer

    Mein Profil auf
    Coaching Bonus.

    BAFA Unternehmensberatung mit 100% Förderung wegen Corona für akkreditierte Berater Berlin

    2. BAFA - Förderung Unternehmerisches Know-how

    Bundesweites Förderprogramm

    Wer ist der Träger?

    • Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

    Wer wird gefördert?

    • alle Unternehmen bundesweit

    Wie wird gefördert?

    • Beratungskosten werden zu 50% (Berlin und alte Bundesländer), 80% (übrige) oder 90% (Unternehmen in Schwierigkeiten) bezuschusst
    • Beratungskosten bis zu einer Höhe von 4000 Euro bei  jungen Unternehmen  (< 2 Jahre)
    • Beratungskosten bis zu einer Höhe von 3000 Euro bei Bestandsunternehmen (> 2 Jahre)

    Ich bin akkreditierter BAFA-Berater; meine sog. BAFA-ID für einen BAFA-Förderantrag lautet: 142719.

     

    Nach Erhalt der "Erlaubnis zum Maßnahmenbeginn" kann mit der UBF-Nummer hier eine Statusabfrage zum Vorgang vorgenommen werden. Leider funktioniert dies nicht, um den Bearbeitungsstatus eines BAFA-Antrages abzufragen.

     

    Das Förderprogramm wird voraussichtlich zum 31.12.2020 auslaufen.

    Förderprogramm go digital des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU)

    3. go-digital

    Bundesweites Förderprogramm

    Wer ist der Träger?

    • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit weniger als 100 Mitarbeiter und weniger als 20 Mio. Euro Jahresumsatz

    Wie wird gefördert?

    • Förderung von Projekten mit den Themen Digitalisierte Geschäftsprozesse, Digitale Markterschließung und IT-Sicherheit
    • Beratungskosten werden zu 50% bezuschusst
    • bis zu 30 Beratertage 
    • Ausnahmensweise erfolgt in diesem Programm die Antragsstellung durch das Beratungsunternehmen 

    Mein sog. Beraterkennzeichen für go-digital lautet:

    62404-ZW-1040

    Innovation braucht Mut (IbM) Förderprogramm für Vorgründungscoaching in Brandenburg

    4. Innovationen brauchen Mut (IbM)

    Förderprogramm für Brandenburg

    Wer ist der Träger?

    • Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)
    • Projektname: "Beratung und Business-Coaching für innovative Gründungen im Land Brandenburg (Innovationen brauchen Mut 2018 bis 2020)"

    Wer wird gefördert?

    • Neugründungen in Brandenburg

    Wie wird gefördert?

    • Business- und Gründungscoaching mit mind. 7 Beratertagen zu 100%

    Mein Profil bei der Wirtschaftsförderung Brandenburg WFBB.

    EXIST B!GRÜNDET Förderprgramm für Startups und Gründer von Berliner Universitäten

    5. EXIST /

    B!GRÜNDET

    Bundesweites Förderprogramm

    Wer ist der Träger?

    • Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie: Träger des EXIST-Förderprogramms
    • Humboldt-Innovation GmbH: Träger des Gründungsnetzwerk B!GRÜNDET der Berliner Universitäten

    Wer wird gefördert?

    • Gründungswillige aus dem Umfeld von Hochschul- und Forschungseinrichtungen

    Wie wird gefördert?

    • In der EXIST-Förderung sind 5000 Euro für Gründercoaching von Coaches aus einem universitären Gründungsnetzwerk enthalten; in Berlin nennt sich das Netzwerk B!GRÜNDET 

    Mein Profil auf B!GRÜNDET.

    europäisches Förderprogramm Horizon 2020 gründercoaching mentor startup berlin unternehmer Coach

    6. Horizon 2020 EIC Accelerator Programm

    Europaweites Förderprogramm

    Wer ist der Träger?

    • Executive Agency for Small- and Medium-sized Enterprises (EASME), Europäische Kommission

    Wer wird gefördert?

    • Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit hohem Innovations- und Wachstumspotenzial

    Wie wird gefördert?

    • Horizon 2020 EIC Accelerator Pilot (vormals: H2020 SME Instrument) Förderung enthält zu 100% geförderte Coaching-Leistungen durch akkreditierte Coaches 
    • bis zu 12 Tage Coaching

    Ab 1.1.2021 ist ein neues Programm "Horizont Europe" geplant.

     

    Mein Profil in der Coach Match Plattform des Horizont 2020 - Programms (Login erforderlich).

    Kreativagentur Einzelcoaching für Gründer und Unternehmer in Brandenburg, Gründercoaching gründercoach mentor startup existenz gründercoach förderung berlin unternehmer entrepreneur start up geschäftsführer coach businessplan geschäftsideen GmbH Zuschuss

    7. Brandenburger Agentur für Kultur und Kreativwirtschaft

    Förderprogramm für Brandenburg

    Wer ist der Träger?

    • BSP Business School Berlin – Hochschule für Management 

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmer im Kultur- oder Kreativbereich (inkl. Software), die mit Sitz in Brandenburg bereits gegründet haben.

    Wie wird gefördert?

    • Durch eine kostenlose Erstberatung und ein anschließendes zu 100% gefördertes sog. Intensiv-Coaching im Umfang von 24 Stunden .
    • Das Unternehmer-Coaching erfolgt in den Bereichen Wirtschaftlichkeit, Marktfähigkeit oder Einzigartigkeit.

    Mein Profil bei der Kreativagentur.

    BPW Businessplan-Wettbewerb Juror und Berater, Coaching für Startups und Gründercoaching in Berlin

    8. Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

    für Berlin und Brandenburg

    Wer ist der Träger?

    • Investitionsbank Berlin (IBB), Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e.V. (UVB)

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmen in Berlin und/oder Brandenburg, die jünger als 12 Monate sind (vor Start des BPW)

    Wie wird gefördert?

    • Neben den Wettbewerbspreisen für die Gewinner gibt es für alle Teilnehmer die Möglichkeit einer kostenlosen Beratung (1-2h) durch BPW-Berater. Außerdem gibt es ein Feedback zum eingereichten Canvas bzw. Businessplan von den BPW-Juroren.

    Mein Profil als Berater und Juror auf der BPW-Website.

    Startup Coaching und Gründercoaching für Flüchtlinge start up your Future

    9. Start-Up Your Future

    Förderprogramm für Berlin und Brandenburg

    Wer ist der Träger?

    • Wirtschaftsjunioren Deutschland 

    Wer wird gefördert?

    • Anerkannte Flüchtling, die eine Unternehmensgründung anstreben.

    Wie wird gefördert?

    • Durch die Vermittlung von Gründerpatenschaften. Die Gründerpaten begleiten die Geflüchteten ehrenamtlich.

    Meine Gründerpatenschaft der Gründerin Sumia Bizem wurde als Best Practises Projekt auf der "Start-Up Your Future"-Website veröffentlicht.

     

    Im Gespräch mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier auf dem "Innovationstag Mittelstand" des BMWi am 08.06.2018 (Video-Mitschnitt auf meiner Facebook-Seite)

     

    Radio-Interview auf FluxFM am 15.12.2017 (Radio-Mitschnitt auf meiner Facebook-Seite)

    Berliner Startup Stipendium für Berlin mit kostenlosem Coaching für Startups und Gründercoaching

    10. Berliner Startup Stipendium

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • Es gibt eine ganze Reihe von Projektträgern: HWR, Silicon Allee UG, SIBB e.V., Sharkbite Innovation GmbH, HU, FU, TU, Charité, CODE Education GmbH, berlinplusone GmbH, Startup Colors UG, Beuth Hochschule, soulproducts GmbH, Weißensee Kunsthochschule, AtomLeap GmbH, Bosch Startup Harbour

    Wer wird gefördert?

    • innovative, technologiebezogene Startups in sehr früher Phase

    Wie wird gefördert?

    • Neben den Zuschüssen gibt es auch ein Budget für Gründercoaching
    • Auswahl der Coaches durch Projektträger und nach Bedarf der Projekte

    Für diverse Projektträger bin ich als Coach aktiv.

  • Die Top 9 Zuschuss-Fördermittel 2020 in Berlin:
    30% - 100% Förderung zur Finanzierung von Investitionen, Personal und allgemeinen Kosten

    Das sind: IBB GründungsBonus, BSU Design Transfer Bonus, GRW-Mittel, Digitalprämie Berlin, IBB Innovationsassistent/-in, IBB Transfer Bonus, Programm für Internationalisierung (PfI) und Lohnkostenzuschüsse der JobCenter

    IBB GründungsBonus Förderprogramm

    1. GründungsBONUS

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • Business Team GmbH (Tochter der Investitionsbank Berlin)

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmen in Berlin mit einem technologischen, digitalen, kreativen oder besonders nachhaltigen Geschäftsmodell
    • Berliner Sozialunternehmen (Social Entrepreneur), die mit gewinnorientiert arbeiten 

     

    Wie wird gefördert?

     

    Allgemeine Kosten inkl. Gründergehälter bis zu 100.000 Euro werden zu 50% bezuschusst

    • Die Kosten können über 2 Jahre anfallen
    • Der Eigenanteil von 50% muss zum Zeitpunkt der ersten Auszahlung nachgewiesen werden
    Gem. Pressemitteilung der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe vom 08.04.2020 soll der Umfang der Förderung unter "bestimmten Voraussetzungen" wie folgt erweitert werden:
    • Gewährung eines Vorschusses
    • Zahlung eines zusätzlichen Corona-Bonus von 5.000 €
    Design Transfer Bonus BS&U BSU, Förderprogramm für Design und Software-UI

    2. Design Transfer Bonus

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • Beratungs- und Service-Gesellschaft Umwelt mbh (B.&S.U.)

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmen in Berlin

    Wie wird gefördert?

    • Externe Kosten für Design-Entwurfsarbeiten (u.a. auch Software-Interface- und Interaction-Design) werden bis zu 70% bezuschusst

    • Der maximale Förderbetrag eines Förderantrages beträgt 15.000 Euro

    • Es können mehrfach Förderanträge gestellt werden

    GRW Mittel zur Investitionsförderung, Zuschüsse zu Investitionen

    3. GRW-Mittel

    Bundesweites Förderprogramm

    Wer ist der Träger?

    • sog. Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW)

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft gem. Positivliste (Güterherstellung bzw. Leistungserbringung)

    Wie wird gefördert?

    • Ausgaben für Investitionen in Anlagegüter (Mindestsumme: 10.000 Euro) werden bis zu 30% bezuschusst 
    • ggf. auch Lohnkosten (Voraussetzung: mind. 5 Dauerarbeitsplätze mit jeweils mehr als 30.000 Euro Jahresgehalt)
    • Investitionszeitraum bis zu 36 Monate mit bis zu 200.000 Euro Förderbetrag
    JobCenter Lohnkostenzuschüsse, Coaching und Weiterbildung

    4. Digitalprämie Berlin

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • IBB Business Team GmbH

    Wer wird gefördert?

    • Berliner Soloselbstständige, sowie kleine und mittlere Berliner Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten

    Wie wird gefördert?

    • Zuschuss von 50% zu Kosten von Digitalisierungsmaßnahmen mit einem Mindestumfang von 2.000 Euro
    • Digitalprämie Basic: für Soloselbständige und Unternehmen bis 10 Mitarbeiter: Zuschuss bis zu 7.000 Euro
    • Digitalprämie Plus: für Unternehmen mit mehr als 10,5 und bis zu 249 Mitarbeitern: Zuschuss bis zu 17.000 Euro
    • Förderfähig sind folgende Maßnahmen:
    • erstmalige Anschaffung von IT-Hardware und Software zur digitalen Transformation von Arbeit-, Produktions- und Managementprozessen
    • Anschaffung von IT-Hardware und Software zur Einführung oder Verbesserung der betrieblichen Sicherheit
    • digitalisierungsbezogene Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen, die zur digitalen Transformation der Arbeits-, Produktions- und Managementprozesse sowie der Verbesserung der IT-Sicherheit beitragen
    Die Antragsstellung startet am 02.11.2020.
     
     
    IBB Innovationsassistent Förderprogramm

    5. Lohnkosten-Zuschüsse für Uni-Absolventen

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • Investitionsbank Berlin

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmen mit Technologiebezug und Sitz in Berlin

    Wie wird gefördert?

    • Lohnkostenzuschuss für Absolventen von Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen für Innovationen 

    • bis zu 50% der Brutto-Lohnkosten für 1 Jahr

    • Zuschuss bis max. 20.000 Euro

    IBB Transfer Bonus Förderprogramm

    6. Transfer BONUS

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • Business Team GmbH (Tochter der Investitionsbank Berlin)

    Wer wird gefördert?

    • technologieorientierte Unternehmen mit Sitz in Berlin

    Wie wird gefördert?

    • Aufträge an Wissenschafts- bzw. Forschungseinrichtungen für angewandte FuE-Projekte werden bis zu 75% bezuschusst
    • Zuschuss bis max. 45.000 Euro 
    • Projekt bzw. Vorhaben muss einen ausgeprägtem Technologiebezug aufweisen
    • Als Wissenschaftseinrichtungen kommen auch Unternehmen in Frage, die entsprechende wissenschaftliche Kompetenz nachweisen können
    IBB Förderprogramm Programm für Internationalisierung (PfI) für Messen und Ausstellungsbesuche

    7. Programm für Internationalisierung (PfI)

    Förderprogramm für Berlin

    Wer ist der Träger?

    • Investitionsbank Berlin

    Wer wird gefördert?

    • kleine und mittelständische Unternehmen aus Berlin aus folgenden Bereichen:
    • produzierendes Gewerbe oder produktionsnahe Dienstleistungen
    • oder Tätigkeit in definierten Clustern

    Wie wird gefördert?

    • Teilnahmekosten an Messen im In- und Ausland, sofern die förderfähigen Gesamtausgaben mind. 6000 Euro betragen
    • Kostenzuschuss bis zu 50%
    • Zuschuss bis max.12.000 Euro
    JobCenter Lohnkostenzuschüsse, Coaching und Weiterbildung

    8. Qualifizierungsoffensive WEITER.BILDUNG

    bundesweites Förderprogramm

    Wer ist der Träger?

    • Bundesagentur für Arbeit

    Wer wird gefördert?

    • Unternehmen jeder Größe

    Wie wird gefördert?

    • bis zu 100% Zuschüsse zu Weiterbildungskosten von Arbeitnehmern
    • bis zu 75% Zuschuss zum Arbeitsentgelt der Arbeitnehmer während der Weiterbildung
    • Voraussetzung: Weiterbildung umfasst mindestens 120 Stunden und der Träger der Weiterbildung ist für die Förderung zugelassen
    • Die Weiterbildung kann in Vollzeit, Teilzeit oder berufsbegleitend erfolgen
     
    JobCenter Lohnkostenzuschüsse, Coaching und Weiterbildung

    9. Lohnkosten-Zuschüsse für Langzeitarbeitslose

    bundesweites Förderprogramm

    Wer ist der Träger?

    • JobCenter im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit

    Wer wird gefördert?

    • sämtliche Unternehmen, sowie Freiberufler (als Arbeitgeber)

    Wie wird gefördert?

    • Lohnkostenzuschüsses bis zu 100% für Langzeitarbeitslose (gem. §16e und §16i SGB II)
    • >=5 Jahre arbeitslos: 1.Jahr: 100%, 2. Jahr: 100%, 3. Jahr: 90%, 4. Jahr: 80%, 5. Jahr: 70%;  >=2 Jahre arbeitslos: 1. Jahr: 75%, 2. Jahr: 50%
    • Weiterbildung (auch berufsbegleitend bis 3000 Euro) und mehrwöchiges Praktikum bei Einstellungsperspektive möglich (zu 100% gefördert)
    • Bewerber-Screening mittels "Speed-Dating"-Veranstaltungen im JobCenter  
  • BAFA - Berater mit 100% Förderung wegen Corona beauftragen:
    Was ist bei einem BAFA-Antrag für Unternehmensberatung zu beachten?

    Seit Beginn des BAFA-Programms zur Förderung unternehmerischen Know-Hows für Unternehmen Anfang 2016 bin ich akkreditierter Unternehmensberater beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

     

    Seitdem habe ich eine Vielzahl solcher Beratungs-Projekte durchgeführt und bin mit den entsprechenden Beantragungs- und Prüfungsverfahren gut vertraut. Daher hier einige Aspekte, die bei der Antragsstellung zu beachten sind:

     

    1. Beauftragung BAFA-Berater

    • Die Antragsstellung ist schnell und einfach mittels des oben hier verlinkten einseitigen Online-Formulars zu erledigen. 
    • Hierauf wird in der Regel innerhalb weniger Werktage eine sog. "Erlaubnis zum Beratungsbeginn" erteilt. Wichtige Fördervoraussetzung ist, dass eine Beauftragung der Beratung erst nach dem Erhalt dieses Schreibens erfolgt.
    2. BAFA-ID für Berater
    • Im Online-BAFA-Antragsformular ist ein Feld für die sog. BAFA-ID vorgesehen. Berater erhalten von der BAFA diese sog. BAFA-ID im Zuge ihrer Akkreditierung. 
    • Eine BAFA-ID ist Voraussetzung für die Förderung der Unternehmensberatung. Daher lassen Sie sich sinnvollerweise vor einer Beantragung die BAFA-ID ihres Unternehmensberaters mitteilen und tragen diese ins Online-Formular ein.

    3. Voraussetzungen für 100% BAFA-Förderung wegen Corona

    • Die Frage: "Wurde Ihre derzeitige wirtschaftliche Situation durch die Corona-Krise hervorgerufen?" muss mit Ja beantwortet werden. 
    • Weiterhin muss ein Dokument hochgeladen werden, im dem kurz dargestellt wird, wie das Unternehmen von der Corona-Krise betroffen ist.(Beispielhafte Themen: Kurzarbeit, Ausfall von Arbeitskräften und Produktionen, Lieferausfall von Vorprodukten, Wegfall von Kunden, verkürzte Öffnungszeiten oder Schließungen)
    • Die Beratung selbst muss sich dabei auf die durch die Corona-Krise hervorgerufenen wirtschaftlichen Schwierigkeiten beziehen. Im Beratungsbericht sind die darauf bezugnehmenden Maßnahmen und Handlungsempfehlungen zu beschreiben. (Beispiele für Beratungsthemen: Identifizierung neuer Geschäftsfelder, Digitalisierung des Geschäftsmodells, Maßnahmen zur Wiederherstellung der Liquidität)
    4. Welche Nummer ist im Feld Wirtschaftszweigklassifikation einzutragen?
    • Sobald man im Online-Antragsformular beginnt, eine Nummer einzutippen, werden auswählbare Wirtschaftszweige angezeigt.
    • Hier gibt es ein PDF-Dokument mit allen Wirtschaftszweigen und den zugehörigen Nummern. Auf Seite 52 befindet sich eine Übersicht, die bei einer ersten Einordnung hilft. Wenn man mit den dort angegebenen Nummern die Eingabe im Antragsformulars startet, findet man häufig bereits direkt im Dialog den richtigen eigenen Wirtschaftszweig.
    5. Liste aller BAFA Berater in Berlin
    • Der Vorläufer des BAFA Programms zur "Förderung des unternehmerischen Know Hows", das seit Anfang 2016 exisitiert, war von der KfW organisiert. Auf der KfW-Website gab es ein durchsuchbares Berater-Portal, bei dem in der sog. Beraterbörse auch nach BAFA-Beratern gesucht werden konnte, die dort ihre BAFA-Akkreditierung hinterlegt hatten. Dieses Portal ist aber zwischenzeitlich offline. Ein analoge öffentlich zugängliche Liste ist mir derzeit nicht bekannt.

  • IBB Coaching Bonus Berlin Checkliste:
    Was ist bei einem Coaching Bonus Antrag zu beachten?

    Als einer der best-gebuchten IBB Technologie-Coaches habe ich viel Erfahrung, welche Aspekte in einem erfolgreichen Antragsverfahren von besonderer Bedeutung sind. Insbesondere folgende Aspekte sind grundlegende Fördervoraussetzung:

     

    1. Technologische Innovation

    Um in den Technologie-Bereich eingeordnet werden zu können, bedarf es einer technologischen Innovation, die vom Unternehmen selbst entwickelt wurde. Die technologischen Kompetenzträger sollten dabei Mitglieder des Gründungsteams sein oder - dann eher in einer späteren Unternehmensphase - fest angestellte Mitarbeiter des Unternehmens.

     

    2. Marktorientierte Innovation

    Der Einsatz der technologischen Innovation (nur) zur Verbesserung der eigenen Dienstleistung ist nicht ausreichend. Vielmehr bedarf es der unmittelbaren Bereitstellung dieser Innovation am Markt. Dafür können entweder Produkte mittels dieser Technologie produziert werden (z.B. durch ein innovatives Produktionsverfahren). Oder die angebotenen Produkte machen diese Innovation unmittelbar für den Kunden nutzbar (technisches Produkt, SaaS-Lösung o.ä.).

     

    2. Alleinstellungsmerkmal

    Ein Patent oder Geschmacksmuster ist hierfür natürlich ausreichend, aber keine Voraussetzung. Wichtig ist lediglich, dass es konkrete Merkmale gibt, die so noch nicht im Markt etabliert sind.

     

    Gern gebe ich eine unverbindliche erste Einschätzung und begleite auch das Antragsverfahren, so dass es erfolgreich bewältigt werden kann.

  • IBB GründungsBonus Berlin Checkliste:
    Was ist bei einem GründungsBonus Antrag zu beachten?

    Als einer der Businessplan Fachgutachter der Investitionsbank Berlin (IBB) besitze ich eine fundierte Einschätzung zu diesem Thema. Insbesondere folgende Aspekte werden bei der Beantragung häufig nicht ausreichend beachtet:

     

    1. Unternehmensgründung darf nicht länger als ein Jahr zurückliegen

    Der GründungBonus kann nur von einem Unternehmen (also i.d.R. UG oder GmbH) und nur innerhalb des ersten Jahres nach Unternehmensgründung betragt werden. Entscheidend dafür ist das Datum der Unterzeichnung des Gesellschaftsvertrages beim Notar. Achtung: Dieses Datum ist nicht zu verwechseln mit dem Eintragungsdatum des Unternehmens im Handelsregister, das meist einige Wochen später liegt.

     

    2. Aussagekräftiger Businessplan

    Im Businessplan ist insbesondere wichtig, dass der hohe Innovationsgrad der Produkte bzw. des Vorhaben aussagekräftig dargestellt wird. Außerdem ist ein vielversprechendes Geschäftsmodell wichtig, also letztlich eine gute betriebswirtschaftliche Prognose. Der Umfang eines Businessplans beträgt in der Regel etwa 25-30 Seiten.

     

    3. Nachvollziehbarer Finanzplan

    Häufig kommt hier die Finanzplan-Vorlage des Businessplan-Wettbewerbes Berlin Brandenburg (BPW) zum Einsatz. Diese ist jedoch insofern nur bedingt ausreichend, als dass die geplanten Umsätze in Ihrer Zusammensetzung und Herkunft detaillierter ausgeführt werden sollten.

     

    Gern gebe ich eine unverbindliche erste Einschätzung und begleite auch die Businessplanerstellung für die Beantragung.

  • In welcher Unternehmensphase sind Förderprogramme sinnvoll?

    In einer frühen Phase einer Unternehmensgründung steht häufig mehr Zeit als finanzieller Spielraum zur Verfügung. Zudem ist der Beantragungsaufwand verschmerzbar, da die Opportunitätskosten meist noch relativ gering sind. In Verbindung mit den hohen Förderquoten für junge Unternehmen sind Förderprogramme für neue Gründer daher oftmals das Mittel der Wahl.

     

    In einer späteren Phase verändert sich diese Situation. Besonders Zeit ist zunehmend ein knappes Gut. Und formale Beantragungen, obligatorische Gespräche oder Präsentationen bei Förderinstitutionen durch den Geschäftsführer kosten Zeit. Gleichzeitig sinkt in der Regel 2-5 Jahre nach der Unternehmensgründung die Förderquote, so dass dann in einer späteren Phase die Attraktivität einer Förderung oftmals sinkt.

     

    Gern gebe ich eine unverbindliche und kostenlose Einschätzung, ob ein Programm für Sie und Ihr Unternehmen empfehlenswert ist.

  • Informieren Sie sich gerne hier über mein Coaching-Angebot:

    Wenn Sie dabei sind, Ihr Geschäftsmodell zu etablieren und Ihr Unternehmen von Grund auf neu aufbauen, klicken Sie bitte hier:

    Wenn Sie schon einige Jahre Ihr Unternehmen führen und sich in gewisser Weise alles "eingespielt" hat, klicken Sie bitte hier:

×
Impressum

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Ralf Holtkamp
Oberlandstrasse 56
15366 Neuenhagen bei Berlin

Angaben gemäß § 5 TMG:
Ralf Holtkamp
Mentor und Coach für Gründer und Unternehmer
Oberlandstrasse 56
15366 Neuenhagen bei Berlin

Kontakt:
Telefon:	+49 3342 207716
Telefax:	+49 3342 207717
E-Mail:	mail@ralfholtkamp.de


Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

Portraitfotos: http://www.simone-clemeur.de
Simone Clemeur, Neuenhagen, Deutschland

Foto mit Wirtschaftsminister: Catharina Bergk

alle übrigen Fotos und Grafiken: http://www.strikingly.com 
Strikingly, Shanghai, China

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.
×
Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).


Verantwortlicher

Ralf Holtkamp
Oberlandstrasse 56
15366 Neuenhagen bei Berlin
Mobil: +49 176 44436207
Telefon: +49 3342 207716
Telefax: +49 3342 207717
E-Mail: mail@ralfholtkamp.de
Impressum: http://www.ralfholtkamp.de?open=terms-and-conditions


Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).


Kategorien betroffener Personen

Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).


Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing


Verwendete Begrifflichkeiten 

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.


Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.


Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisen. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen berücksichtigt (Art. 25 DSGVO).


Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.). 

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.


Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).


Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen


Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.


Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.


Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe). 

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.


Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir
- Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
- Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie)
von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.


Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.


Newsletter und Breitenkommunikation
Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen (nachfolgend "Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.
Um sich zu unseren Newslettern anzumelden, reicht es grundsätzlich aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Wir können Sie jedoch bitten, einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletter, oder weitere Angaben, sofern diese für die Zwecke des Newsletters erforderlich sind, zu tätigen.
Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grundsätzlich in einem sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. D.h., Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.
Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Wir können die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Im Fall von Pflichten zur dauerhaften Beachtung von Widersprüchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse alleine zu diesem Zweck in einer Sperrliste (sogenannte "Blacklist") vor.
Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Nachweises seines ordnungsgemäßen Ablaufs. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Versandsystem.
Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Der Versand der Newsletter erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger oder, falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing, sofern und soweit diese gesetzlich, z.B. im Fall von Bestandskundenwerbung, erlaubt ist. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, geschieht dies auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen. Das Registrierungsverfahren wird auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen aufgezeichnet, um nachzuweisen, dass es in Übereinstimmung mit dem Gesetz durchgeführt wurde.
Inhalte: Informationen zu uns, unseren Leistungen, Aktionen und Angeboten.
Analyse und Erfolgsmessung: Die Newsletter enthalten einen sogenannte "web-beacon“, d.h., eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw., sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs, erhoben.
Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung unseres Newsletters anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens auf Basis ihrer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Diese Analyse beinhaltet ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns vielmehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.
Die Auswertung des Newsletters und die Erfolgsmessung erfolgen, vorbehaltlich einer ausdrücklichen Einwilligung der Nutzer, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Einsatzes eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, welches sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.
Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt, bzw. muss ihm widersprochen werden.
•	Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
•	Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
•	Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
•	Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).
•	Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder können sonst eine der oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten, vorzugswürdig E-Mail, hierzu nutzen.
Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:
MailerLite (E-Mail-Marketing-Plattform): MailerLite UAB ist ein europäisches Unternehmen mit Sitz in Litauen, also in einem Mitgliedsland der EU, welches entsprechend der DSGVO unterliegt und diese anwendet. Anschrift: MailerLite UAB, Jono Basanavičiaus g. 15, Vilnius 03108, Litauen, Company Code: 30292057, UID LT100007448516, Website: https://www.mailerlite.com; Datenschutzerklärung: https://www.mailerlite.com/legal/privacy-policy 


Hosting

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen. 

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).


Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.


Google Tag Manager

Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der wir sog. Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können (und so z.B. Google Analytics sowie andere Google-Marketing-Dienste in unser Onlineangebot einbinden). Der Tag Manager selbst (welches die Tags implementiert) verarbeitet keine personenbezogenen Daten der Nutzer. Im Hinblick auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer wird auf die folgenden Angaben zu den Google-Diensten verwiesen. Nutzungsrichtlinien: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/use-policy.html.


Google Analytics

Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.


Google AdWords und Conversion-Messung

Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, („Google“).

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Wir nutzen das Onlinemarketingverfahren Google "AdWords", um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren (z.B., in Suchergebnissen, in Videos, auf Webseiten, etc.), damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interessen an den Anzeigen haben. Dies erlaubt uns Anzeigen für und innerhalb unseres Onlineangebotes gezielter anzuzeigen, um Nutzern nur Anzeigen zu präsentieren, die potentiell deren Interessen entsprechen. Falls einem Nutzer z.B. Anzeigen für Produkte angezeigt werden, für die er sich auf anderen Onlineangeboten interessiert hat, spricht man hierbei vom „Remarketing“. Zu diesen Zwecken wird bei Aufruf unserer und anderer Webseiten, auf denen das Google-Werbe-Netzwerk aktiv ist, unmittelbar durch Google ein Code von Google ausgeführt und es werden sog. (Re)marketing-Tags (unsichtbare Grafiken oder Code, auch als "Web Beacons" bezeichnet) in die Webseite eingebunden. Mit deren Hilfe wird auf dem Gerät der Nutzer ein individuelles Cookie, d.h. eine kleine Datei abgespeichert (statt Cookies können auch vergleichbare Technologien verwendet werden). In dieser Datei wird vermerkt, welche Webseiten der Nutzer aufgesucht, für welche Inhalte er sich interessiert und welche Angebote der Nutzer geklickt hat, ferner technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung des Onlineangebotes.

Ferner erhalten wir ein individuelles „Conversion-Cookie“. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen Google dazu, Conversion-Statistiken für uns zu erstellen. Wir erfahren jedoch nur die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Die Daten der Nutzer werden im Rahmen des Google-Werbe-Netzwerks pseudonym verarbeitet. D.h. Google speichert und verarbeitet z.B. nicht den Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzerprofile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).


Facebook-Pixel, Custom Audiences und Facebook-Conversion

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird aufgrund unserer berechtigten Interessen an Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes und zu diesen Zwecken das sog. "Facebook-Pixel" des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird ("Facebook"), eingesetzt.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. "Facebook-Ads") zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.

Sie können der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten zur Darstellung von Facebook-Ads widersprechen. Um einzustellen, welche Arten von Werbeanzeigen Ihnen innerhalb von Facebook angezeigt werden, können Sie die von Facebook eingerichtete Seite aufrufen und dort die Hinweise zu den Einstellungen nutzungsbasierter Werbung befolgen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Sie können dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.

LinkedIn Analytics und LinkedIn Ads

Wir verwenden auf unserer Webseite die Conversion-Tracking-Technologie sowie die Retargeting-Funktion der LinkedIn Corporation.

Mithilfe dieser Technologie können Besuchern dieser Webseite personalisierte Werbeanzeigen auf LinkedIn ausgespielt werden. Des Weiteren entsteht die Möglichkeit, anonyme Berichte zur Performance der Werbeanzeigen sowie Informationen zur Webseiteninteraktion zu erstellen. Hierzu ist das LinkedIn Insight-Tag auf dieser Webseite eingebunden, wodurch eine Verbindung zum LinkedIn-Server hergestellt wird, sofern Sie diese Webseite besuchen und parallel in Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind.

In der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy finden Sie weitere Informationen zur Datenerhebung und Datennutzung sowie die Möglichkeiten und Rechte zum Schutz Ihrer Privatsphäre. Wenn Sie bei LinkedIn eingeloggt sind, können die Datenerhebung jederzeit unter folgendem Link deaktivieren: https://www.linkedin.com/psettings/enhanced-advertising.


Bing Ads

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) das Conversion- und Tracking-Tool „Bing Ads“ der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA, ein. Dabei werden von Microsoft Cookies auf den Geräten der Nutzer gespeichert, um eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer zu ermöglichen, sofern Nutzer über eine Microsoft-Bing-Anzeige auf unser Onlineangebot gelangt sind (sog. "Conversion-Messung"). Microsoft und wir können auf diese Weise erkennen, dass jemand auf eine Anzeige geklickt hat, zu unserem Onlineangebot weitergeleitet wurde und eine vorher bestimmte Zielseite (sog "Conversion Seite") erreicht hat. Wir erfahren dabei nur die Gesamtzahl der Nutzer, die auf eine Bing Anzeige geklickt haben und dann zu der Conversion Seite weitergeleitet wurden. Es werden keine IP-Adressen gespeichert. Es werden keine persönlichen Informationen zur Identität der Nutzer mitgeteilt.

Microsoft ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000KzNaAAK&status=Active).

Wenn Nutzer nicht an dem Tracking-Verfahren von Bing Ads teilnehmen möchten, können Sie auch das hierfür erforderliche Setzen eines Cookies per Browser-Einstellung deaktivieren oder die Opt-Out-Seite von Microsoft nutzen: http://choice.microsoft.com/de-DE/opt-out.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zu den eingesetzten Cookies bei Microsoft Bing Ads finden Nutzer in der Datenschutzerklärung von Microsoft: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.


Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiligen Betreiber. 

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden.


Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”). 

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.


Google Fonts

Wir binden die Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke
 Ralf Holtkamp - Mentor und Coach für Gründer und Unternehmer - Berlin   - Kunden Bewertungen: 5 / 5 basierend auf 47 Rezensionen. | Rezension schreiben